am 18.06.2021

  • security-as-a-service

Bildquelle: deepadesigns/shutterestock.com

Warum Sie mit Security-as-a-Service auf Dauer sicher gehen.

Bei „Security-as-a-Service“ wird das IT-Sicherheitsmanagement in Form eines Mietmodells von einem Dienstleister übernommen und kann verschiedene Anwendungen und Lösungen betreffen, z.B. die Sicherheit von Clients, E-Mails oder Firewalls.

Die reine Bereitstellung einer Firewall reicht jedoch kaum noch aus um der sich ständig ändernden Bedrohungslage Herr zu werden. Soll die eigene IT-Umgebung nicht nur sicher sein, sondern dies auch bleiben, sind entsprechende Sicherheitslösungen kontinuierlich zu administrieren, d.h. zu überwachen, zu analysieren und Einstellungen vorzunehmen. Vor allem kleine bis mittelständische Unternehmen verfügen nur selten über notwendige IT-Ressourcen und Know-how um diesen Aufwand zu bewerkstelligen. Für solche Unternehmen bietet sich daher Security-as-a-Service als Modell an, um auf Dauer sicher zu gehen.

Vorteile mit einer Firewall-Mietlösung:

• erforderliche Lizenzen & Dienstleistungen sind inklusive – die Firewall ist immer auf dem neuesten Stand
• Die Firewall ist eingebunden in alle wichtigen Monitoring-, Management- und Analysesysteme & verfügt damit über alle wichtigen Technologien zur Gefahrenabwehr.
• Endgeräte sowie Netzwerkdaten sind dauerhaft nach innen wie außen gesichert.
• Im Falle eines Angriffs oder eines Sicherheitsrisikos wird der MSP (Managed Service Provider) informiert, kann präventiv eingreifen und rechtzeitig Gefahren bannen.
• betriebswirtschaftlich wertvoll: kein Abschreiben der Firewall, sondern Abrechnung über operative Kosten
• Der MSP kümmert sich um die komplette Sicherheitsverwaltung und übernimmt die Verantwortung. Der Kunde muss sich um nichts kümmern und spart eigene Zeit und Ressourcen.

Ihr Ansprechpartner für managed services bei datom: Andreas Henschel • +49 (0) 351 403 54 34

Zurück

Teile diesen Beitrag